Die Tuer- Mein groesster Feind!

So. Kame hat heute eine Deutscharbeit geschrieben. Ueber 4 Seiten hinweg legte sie ausfuehrlich die Charaktereigenschaften von Wilhelm Tell und dessen Ehefrau Hedwig dar. Kame erwartet, die 3. 1+ dieses Jahres zu erhalten. Kame ueberschaetzt sich selbst wahrscheinlich. Immerhin macht sie sich keine Panik. Als Kame dann endlich den Schultag, der mit einer Latein-Vertretungsstunde bei einer aeusserst inkompetenten Lehrerin beendet wurde, hinter sich gebracht hatte, freute sie sich darauf, im selben Bus wie ER zu sitzen. Und was war? Nischt. ER hatte offenbar eine Stunde mehr gehabt als sie. Kame war zunaechst betruebt wie ein Brokkoli bei Regen, da fiel ihr ein, wie ihr Tag gestern geendet war: Kame hatte im Dunklen in ihrem Bett gelegen und "The Lord of the Rings gelesen"- auf Englisch natuerlich. Dann hatte sie aber Durst, und weil keine Flasche Wasser neben ihrem Bett stand, musste sie aufstehen. Und... Fump! Kopf gegen Tuerklinke, Tuer gegen Wand. Loch im Kopf, Loch in Wand. Na ja, Loch im Kopf war ein bisschen uebertrieben. Eher eine Platzwunde, die aber nicht wundig war. Ein heftiger Bluterguss. Am naechsten Morgen, also heute, hatte Kame dann eine Wunde am Kopf, die aussah wie ein Monsterpickel hoch 10. Insofern war das nicht vorhandene Treffen mit IHM doch ganz gut. Kame hat dann im Bus Smalltalk mit ihrem Sitznachbarn aus der Schule und ihrer jetzt-Emo-Freundin-aus-der-Grundschule gemacht. Doll. Kame hat zuhause dann gezockt, Bildschirmhintergruende rausgesucht, gezockt, gezockt, gechattet und... gezockt. Dann gegessen, Videos geguckt, Lateinvokabeln gelernt, und jetzt tippt sie ihren Tagesablauf komischerweise in der 3. Person in das Textfeld auf dieser Blogseite, die eh staendig bugt. Juchu! Also, Leute, ich will jetzt noch ein bisschen gute Laune verbreiten und wuensche euch, dass euer Abend weitaus fluppiger ist als meiner! Schoenen Tach und Tschau mit Pfau!

18.3.14 20:05

Letzte Einträge: ALLES AUF EINMAL!!!, Kame macht Kunst, Computerklau., Mal wieder bin ich da!!!

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL